Slavis – Übersetzungsdienstleistungen nach ISO 17100 zertifiziert

Die Zertifizierung nach ISO 17100 garantiert unseren Kunden, dass:

  • alle Sprachdienstleister, die mit uns zusammenarbeiten, professionelle Übersetzer sind, die über eine einschlägige Ausbildung und Erfahrung verfügen;
  • unsere Übersetzungen zusätzlich geprüft werden;
  • unsere Projektmanager Spezialisten auf dem Gebiet der Übersetzungsdienstleistungen sind.

Darüber hinaus bedeuten Übersetzungsdienstleistungen mit ISO-Zertifizierung, dass:

  • alle Prozesse kontrolliert und im System für Qualitätsmanagement registriert werden;
  • alle Leistungen gemäß den vom Kunden angegebenen Vorgaben durchgeführt werden;
  • alle Abläufe der Übersetzungen gemäß der Absprache und des Plans sowie fristgerecht umgesetzt werden.

Zusammengefasst handelt es sich bei der ISO 17100-Zertifizierung um eine verantwortungsbewusste, fristgerechte und der Anforderungen des Kunden entsprechende Übersetzungsdienstleistung, die von Profis – und nicht von zufälligen Personen – überbracht wird.

ISO 17100 Übersetzungsdienstleistungen - Qualitätsstandard

ISO 17100:2015 ist die neuste und anspruchsvollste internationale Qualitätsnorm für Übersetzungsdienstleistungen (ISO), die vom Europäischen Komitee für Normung CEN ratifiziert und in Polen vom Polnischen Komitee für Normung (PKN) eingeführt wurde. Für die Audits des Qualitätsmanagements nach der Norm ISO sowie die Anerkennung von Zertifizierungen ist u. a. die Zertifizierungstelle Alcumus ISOQAR.

Die Qualitätsnorm für Übersetzungsdienstleistungen ISO 17100:2015 hat die bislang geltende Norm DIN EN 15038 abgelöst und zeitgleich auch ihre Vorgaben erweitert. Dies betrifft:

  • die Kompetenzen der Übersetzer, Korrektoren und Projektmanager,
  • aktive Weiterbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter und Übersetzer,
  • die Qualitätsmanagement-Prozeduren,
  • die Kontrolle und Registrierung von Übersetzungsdienstleistungen.

Die Kompetenzen der Sprachdienstleister, die die Übersetzungsdienstleistung erbringen

Nach der Norm ISO 17100 müssen bei einer Übersetzungsdienstleistung mindestens zwei Spezialisten mitwirken. Jeder von ihnen muss entsprechende Kompetenzen vorweisen und über die nötige Erfahrung bzw. Ausbildung verfügen, die belegen, dass er über ausreichende Fähigkeiten und das erforderliche Wissen für die Durchführung der geforderten Aufgaben auf einem entsprechenden Niveau verfügt.

Ferner müssen alle Prozesse der Übersetzungsdienstleistung in Übereinstimmung mit den vorgeschriebenen Verfahren bei stetiger Kontrolle und Registrierung realisiert werden.

Die Qualifikationen der Übersetzer nach ISO 17100:2015

Die Norm ISO 17100:2015 fordert im Rahmen der Qualifikationen der Übersetzer die Erfüllung von mindestens einem der folgenden Kriterien:

  • ein anerkannter Hochschulabschluss in einem Studium für Übersetzungen,
  • ein anerkannter Hochschulabschluss in einem beliebigen Studium sowie ein zweijähriges Vollzeitpraktikum im Bereich von Übersetzungsdienstleistungen,
  • ein fünfjähriges Vollzeitpraktikum im Bereich von Übersetzungsdienstleistungen.

Die Qualifikationen der Korrektoren nach ISO 17100:2015

Von den Personen, die zusätzlich die übersetzten Texte verifizieren und korrigieren, werden die gleichen Kompetenzen und Qualifikationen verlangt, wie die von den Übersetzern SOWIE ein Praktikum auf dem Gebiet von Übersetzungen und/oder von Textkorrekturen aus dem jeweiligen Fachgebiet.

Die Qualifikationen der Projektmanager nach ISO 17100:2015

Personen, die Übersetzungsprojekte verwalten, sollten folgende Qualifikationen aufweisen:

  • entsprechende und nachgewiesene Kompetenzen,
  • entsprechendes Wissen über die Branche für Übersetzungsdienstleistungen,
  • Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen, um sowohl das Fachwissen zu vertiefen als auch neue Kompetenzen zu erlangen, um sich an die sich stetig verändernden Ansprüche der Kunden anzupassen.

Das Fachwissen und die Kompetenzen von Projektmanagern sollten stetig erweitert werden, sodass diese Mitarbeiter zu externen und internen Fortbildungen und Schulungen entsendet werden sollten. Diese Weiterbildungsmaßnahmen sollten folgende Bereiche abdecken, um eine stetige Entwicklung ihrer beruflichen Qualifikationen zu gewährleisten:

  • Übersetzungsprozesse,
  • neue Technologien,
  • Software und Trends in der Branche für Übersetzungsdienstleistungen.

Qualitätsmanagement nach ISO 17100:2015

Die Qualitätsnorm ISO 17100 setzt eine Reihe von Verfahren voraus, deren Ziel ist, die höchstmögliche Qualität der Übersetzungsdienstleistungen zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass eine zusätzliche Kontrolle durch einen weiteren Spezialisten sowie die Erfassung und Dokumentation aller Etappen der Dienstleistung gewährleistet werden muss.

Die maschinelle Übersetzung unterliegt nicht der Norm ISO 17100:2015

Der Qualitätsstandard ISO 17100:2015 betrifft schriftliche Übersetzungen mit Ausnahme von maschinellen Übersetzungen.


Gemäß der Norm ISO 17100

leistet
das Übersetzungsbüro SLAVIS
KEINE AUTOMATISCHEN

ÜBERSETZUNGEN


Slavis – Zertifizierung ISO 17100:2015

Slavis Übersetzungsdienstleistungen nach ISO 17100:2015 zertifiziert


Prüfen Sie unser Angebot
Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-mail.
+48 41 20-20-500   info@slavis.net

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

  • Beglaubigte Übersetzungen
  • Webseite-Übersetzungen
  • Technische Übersetzungen
  • DTP und andere:

E-mail: info@slavis.net

Tel.: +48 41 20-20-500

Geh zu Kontakt